Mongolischer Trainer Olympia 2016

Olympia: Eskalation beim Ringen um Bronze

Wie viele wissen, gehöre ich zu einem Kreis von privaten Förderern die wollen, dass es mit unserem Sport aufwärts geht. Aus diesem Grund freue ich mich, dass die Sportschau ein Video vom Ende des Kampfes um die Bronzemedaille (Freistil bis 65kg) hochgeladen hat.

Der Mongole Mandakhnaran Ganzorig war offenbar etwas voreilig und hat dem Gegner Ikhtiyor Navruzov (Usbekistan) in Erwartung seines Sieges am Ende des Kampfes ins Gesicht gelacht. Dieser Move wurde von Unsportlichkeit her mit Punktabzug geahndet. Da bei Gleichstand (hier 7:7) entscheidend ist, wer den letzten Punkt gemacht hat, gewann dann doch Navruzov. Der mongolische Trainer Mandakhnaran Ganzorig war sehr #wütend und sich einfach vor dem Kampfgericht ausgezogen. Die Sportschau versucht das YouTube gerecht auf  nach Clickbaiting anmutende Weise unter „Mongolische Trainer ziehen vor Kampfrichter blank“ zu verkaufen, am Ende bleibt jedoch der Schlüpper des Trainers an. Aber auch ohne jugendgefährdende Inhalte ist das Video sehr sehenswert und hat mich auch mehr entertaint als viele Deutschrap Videos, die ich in den letzten Tagen deshalb hier auch kaum gepostet habe. Bemerkenswert finde ich übrigens die Reaktion des brasilianischen Publikums, denen die Showeinlage offenbar auch wichtiger war als der sportliche Aspekt.

Update: Die Videobezeichnung wurde angepasst und das externe 1betten deaktiviert, man kann es sich aber trotzdem angucken.

 

0 0